Psychosomatische Energetik / PSE

Was ist Psychosomatische Energetik?

Die Psychosomatische Energetik (PSE) ist eine vom deutschen Allgemeinarzt Dr. med. Reimar Banis entwickelte Methode der Komplementärmedizin.

Die PSE ist ein eigenständiges, alternativmedizinisches Verfahren und wird seit über zwanzig Jahren von zertifizierten Energietherapeuten in über 20 Ländern weltweit angewendet.

Nach den Theorien der Psychosomatischen Energetik(Psyche=Seele, Soma=Körper, Energetik=Energie)

wirken sich innere Konflikte auf die Dauer oft krankmachend aus, indem sie unterschwellig eine energetische Schwäche erzeugen. Wenn diese Schwäche über einen längeren Zeitraum besteht , kann sie chronische Krankheiten hervorrufen und zu einem beschleunigten Alterungsprozeß führen.

Nach Auffassung der PSE haben vor allem verdrängte, seelische Konflikte viel Lebensenergie blockiert und behindern damit ihren Fluss. Jeder Mensch hat in seiner Geschichte persönliche Verletzungen erlitten, an manche kann man sich erinnern, viele sind unbewusst und noch nicht verarbeitet. Sie beeinflussen uns in unserem Verhalten, bremsen uns im Wachstum und belasten unsere Gesundheit.

Weiter geht es im nachfolgenden Kapitel "Wie läuft die Behandlung ab?".

Wie läuft die Behandlung ab?

Die PSE testet mit Hilfe des REBA ® Testgerätes die verschiedenen Energiezustände des Patienten.

In einem sogenannten „Energie- Check“ kann nach Auffassung der Alternativmedizin der Ort und die Ursache dieser Blockade exakt bestimmt und sichtbar gemacht werden. Die Tätigkeit des Stoffwechsels und die Funktion einzelner Organe sollen sich ebenfalls mit dem REBA ® Testgerät prüfen lassen.

Unsere Lebensenergie kann blockiert werden:

von innen:

  • durch seelische Verletzungen
  • durch nicht beachtete oder verdrängte Gefühle
  • durch Infekte und Herde (gestörte Darmflora, Zahnherde, chronische Entzündungen etc.)

von außen:

  • durch geopathische Belastungen
    (Wasseradern, Erdstrahlen, Elektrosmog etc.)

 

Ein entzündeter Zahn, eine Fehlbesiedelung des Darms oder chronische Entzündungen, all diese Phänomene wirken als sogenannte Herde auf den Stoffwechsel unseres Körpers so stark belastend, dass er seine Aufgaben oft nur noch unzureichend ausüben kann.

Folgen davon sind unter anderem chronische Erkrankungen,

chronische / unklare Schmerzen, Burnout,

Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Depressionen, ADHS, Schulprobleme

Leistungsschwäche, Allergien, häufige Infekte und Verdauungsstörungen.

Zur Diagnose und Behandlung werden spezielle homöopathische Komplexmittel eingesetzt, welche die vorhandenen Energiestauungen und Konflikte auflösen sollen.

Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude kehren nicht selten zurück.

Weiter geht es im nachfolgenden Kapitel "Ziel der Behandlung".

Ziel der Behandlung
  • die Selbstheilungskräfte anzuregen
  • die Ursache einer Krankheit zu erkennen und ihr vorzubeugen
  • seelische Reifungsprozesse auszulösen
  • das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen und die Lebensenergie zu steigern
  • sein persönliches Potential besser zu entfalten

Die Psychosomatische Energetik® (PSE) ist ein Verfahren, das der Alternativmedizin zugeordnet ist. Wissenschaftliche Beweise für die Wirkung und Wirksamkeit der diagnostischen und therapeutischen Inhalte dieses Verfahrens durch valide Studien sind nicht gegeben. Ich beziehe mich also auf die Beobachtungen einzelner Therapeuten.